Trackback-Spam in WordPress löschen

vor 4 Jahren geschrieben in Blog
statt-porn_logo

Heute hab ich mich mal rangesetzt, um meine ca. 19.000 Spam-Trackbacks aus WordPress zu entfernen, die sich im letzten Jahr so angesammelt haben.

Nachdem mir das von Hand zu langsam ging, hab ich mich dazu entschieden, ohne Rücksicht auf Verluste sämtliche „Kommentare“ vom Typ „trackback“ per mysql-Statement zu löschen.

DELETE FROM  `kas_wp_comments` WHERE  `comment_type` =  "trackback"

18474 Datensätze gelöscht. ( Die Abfrage dauerte 0.4790 Sekunden )

Einfach 😉

twitter widget wird nicht angezeigt

vor 4 Jahren geschrieben in Blog, Internet

Solltest Du auch mal in die Verlegenheit kommen, dass dein twitter widget nicht angezeigt wird, kann ich für Abhilfe sorgen.

Ich hatte das Problem, dass der Code von twitter.com bei mir im WordPress nicht funktioniert hat. Das JetPack-Plugin hat ihn ohne Probleme in der Sidebar angezeigt, aber ich wollte eine eigene Seite mit einer bestimmten Timeline versehen und habe daher den Code direkt von twitter.com generieren lassen, weil der Shortcode [timeline blablabla] nicht funktionieren wollte.

Nun, der Code-Schnipsel von twitter sah wie folgt aus:

<a class="twitter-timeline" href="https://twitter.com/warzanticheat" data-widget-id="332458262488293376">Tweets von @warzanticheat</a>
<script>!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?'http':'https';if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+"://platform.twitter.com/widgets.js";fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,"script","twitter-wjs");</script>

Funktioniert hat er nicht. Statt dessen bekam ich nur einen Link angezeigt.

Schuld daran war, nach meinen Recherchen, die Angabe nach src=

Dort steht nämlich: p+“://platform.twitter.com/widgets.js“

Korrekt wäre jedoch: „https://platform.twitter.com/widgets.js“

Demnach wäre der gesamte korrekte Code:

<a href="https://twitter.com/warzanticheat" data-widget-id="332458262488293376">Tweets von @warzanticheat</a>
<script>!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?'http':'https';if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src="https://platform.twitter.com/widgets.js";fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,"script","twitter-wjs");</script>

Viel Erfolg!

Wartungsseite von WordPress aufhübschen

vor 4 Jahren geschrieben in Blog, Tips & Tricks

Um die Standard-Nachricht im Wartungsmodus einer WordPress-Installation zu ändern, schmeisst man gemäß wp-includes/load.php einfach eine maintenance.php in das Verzeichnis wp-content

* The default message can be replaced by using a drop-in (maintenance.php in
* the wp-content directory).

In dieser maintenance.php kann man sich dann austoben und eine eigene Wartungsseite bauen.

Die Wartungsseite von statt-porn.de kann man hier ansehen.

Defekte Links finden und korrigieren

vor 5 Jahren geschrieben in Blog, Internet
404_artikel

Heute hab ich fast einen Herzschlag bekommen!

Die Domain der Website meines aktuellen Lieblingsspiels hat sich geändert und somit passen sämtliche Links, die ich beim WarZ Portal für die Quellenangabe benutzt habe, nicht mehr.

Was tun?
Auf eine komplett händische Änderung aller Links hatte ich wirklich keine Lust.

Google wusste Rat und brachte mich zu einem PlugIn mit dem Namen „Broken Link Checker“, welches man hier herunterladen kann.

Das PlugIn ist der Wahnsinn. Es prüft alle Links und bietet unter anderem auch eine Suchen/Ersetzen-Funktion an. Damit konnte ich dann schnell in den entsprechenden fehlerhaften Links die alte Domain durch die neue ersetzen und „Schwupps“ ist wieder alles gut.

Im Detail bietet das PlugIn folgende Features:

  • Überwachen von Links in Beiträgen, Seiten und Kommentaren
  • Erkennung von defekten Links, fehlenden Bildern und Weiterleitungen
  • Benachrichtigung per Dashboard oder e-Mail
  • Optional können defekte Links in Beiträgen kenntlich gemacht werden
  • Option kann Suchmaschinen verboten werden, defekten Links zu folgen
  • Verschiedene Suchoptionen
  • u.v.m.

Nach der Installation findest Du das PlugIn sowohl unter Werkzeuge, als auch in den Einstellungen.

Mein erstes eigenes Theme

vor 6 Jahren geschrieben in Allgemein

Nicht schön, aber selten.

So oder ähnlich schiesst es wohl jedem durch den Kopf, der das neue Theme von statt-porn.de zum ersten Mal sieht.

Okay, ich gebe zu, dass es wirklich teilweise in den Augen schmerzt, was hier um den Text herum so abgeht, aber es hat mich einfach gereizt, mal was „anderes“ zu machen. Ich wollte diesmal nicht irgendein halbwegs passendes Theme suchen, es halbherzig anpassen und dann damit leben müssen.
Ich wollte was eigenes machen.

Und das hab ich getan *stolzbin* 🙂

Für den Interessierten gibt es jetzt eine Liste der Quellen, die ich genutzt habe, um das Theme zu basteln:

Das war’s eigtl. schon. Besonders kompliziert ist sowas nicht – frickelig schon eher. Aber wenn man erstmal „den Dreh“ raus hat, flutscht es richtig 🙂

Das Theme ist, wie schon gesagt, nicht der Burner und auch in Sachen Funktionalität hinkt es sicherlich anderen (professionellen) Themes hinterher, aber ich mag es 🙂

Anregungen und Kritiken dürfen gern per Kommentar abgegeben werden 🙂

« Ältere Einträge