mIRC – zu mehreren Bouncern gleichzeitig verbinden

6. Oktober 2013 um 11:58 in Internet von

Es soll ja noch Internet-Nutzer geben, die zum chatten IRC verwenden. Und von denen verwenden dann einige den Client mIRC. So auch ich.

Nun trug es sich zu, dass ich auf meinem Bouncer 2 Accounts für mich angelegt habe, weil mir das Multi-Server-Handling von psyBNC nicht wirklich gefällt und zu aufwändig war. Und eigtl. wollte ich eh nie zeitgleich im QuakeNet und im EsperNet unterwegs sein. Eigentlich.

Nun komme ich aber seit ein paar Tagen eben in jene Verlegenheit und habe mIRC einfach nicht dazu bewegen können, sich mit 2 verschiedenen Idents zu den beiden BNC-Accounts zu verbinden.

War der eine Account verbunden und habe ich den Ident-Eintrag umgeändert, konnte ich mich zwar zum 2. Account verbinden, flog aber beim ersten wieder raus. Mist!

Also musste google mal wieder herhalten und mir die Lösung auf dem Silbertablett präsentieren.

Ist eigtl. (mal wieder) total einfach, wenn man weiß, wie man vorgehen kann.

Hier liegt der Trick  darin, dass man mIRC über das sog. Remote-Scripting sagen kann, was es nach Aufruf des Programms tun soll. Am besten sollte sich mIRC ja gleich mit 2 verschiedenen Idents zu dem gleichen Server (BNC) verbinden.

Das löst man dann so:

on *:START: {
server IP  Port PW -i nick alt-nick ident1@domain.tld realname
server -m server IP  Port PW -i nick alt-nick ident2@domain.tld realname
}

Beachten sollte man den Teil mit der e-Mail Adresse. Die unterscheidet sich nämlich nur im localpart (ident1 u. ident2).
Außerdem ist es wichtig, bei mIRC in den Optionen bei Ident den Haken bei „Use ID from email address“ zu setzen.
Dies sorgt nämlich dafür, dass als User ID (aka Ident) der localpart verwendet wird.

Script speichern, mIRC neustarten, glücklich sein =)

Gefunden habe ich die Lösung übrigens hier

In eigener Sache
Ich gebe mir beim Schreiben Mühe, den Artikel so verständlich und genau wie möglich zu verfassen. Sollte mir ein Fehler unterlaufen, lass es mich wissen. Sollte Dir der Beitrag gefallen haben, kannst Du mich mit einem Klick auf den Banner unter dem Beitrag belohnen. Über ein "Share" in einem SocialNetwork freue ich mich ebenso, wie über einen Kommentar zum Beitrag. Danke!