Die neue google Bildersuche aka Bilder aus Indexierung ausschließen

20. März 2013 um 9:30 in Internet von
googlegroups

Bin gerade (mal wieder) bei google+ über einen Post gestolpert, der sich (mal wieder) sehr kritisch mit der jüngsten Veränderung der google Bildersuche und der somit entstehenden Möglichkeit des vereinfachten Bilder-Diebstahls auseinandersetzt.

Ich sehe das ganze weniger dramatisch.

Letztendlich ist die neue google Bildersuche nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Man spart sich ein paar Klicks und die Hemmschwelle sinkt, weil man nicht mehr direkt auf der Website des Fotografen landet – falls man das vorher überhaupt mitbekommen hatte. Denn wer „damals“ direkt das Bild aufgerufen hat, der landete i.d.R. auf einer weißen Seite, die nur das gewünschte Bild anzeigte. Hemmschwelle? Nicht vorhanden.

Was also tun?

Ich würde ja vorschlagen, dass man dem google-Crawler einfach verbietet, die Bilder für die Suche zu indexieren. Wie das geht möchte ich hier kurz aufzeigen.

Generell beschreibt die robots.txt, welche Bereiche der Crawler durchsuchen und indexieren darf und welche nicht.

Mal angenommen, man will nun komplett verhindern, dass alle Bilder der Website indexiert werden. Dann erstellt man eine robots.txt in der obersten Ebene der Website mit folgendem Inhalt:

User-Agent: Googlebot-Image
Disallow: /

Möchte man einen bestimmten Pfad aussperren, schreibt man:

User-Agent: Googlebot-Image
Disallow: /pfad/zum/ordner/

Eigentlich ja ganz einfach. Mehr Informationen dazu, hält google hier bereit.

 

Nun gibt es aber Leute (siehe google+ Kommentare), die meinen, dass dann Kunden und Besucher verloren gingen. Dazu meine ich, dass die Website dann schlecht konzipiert wurde.

Ich bin wahrlich kein SEO-Experte, aber ich meine zu wissen, dass google auch Textinhalte indexiert und somit auch auf eine Seite verweist, deren Bild nicht indexiert wurde.

Ich bin auch selbst noch nie auf die Idee gekommen, über die google Bildersuche nach „portrait fotograf kiel“ zu suchen, um dann über ein angezeigtes Bild einen möglichen Fotografen auszuwählen, bei dem ich ein Porträt von mir machen lassen möchte.
Vielleicht bin ich ja ein wenig komisch, aber ich suche solche Sachen nach wie vor über die normale google Textsuche.

Und wenn ich dann erstmal auf der Seite von Foto-Studio XY in Kiel gelandet bin, kann ich mich ja immer noch in den Referenzen, der Galerie oder sonstwo umgucken, ob mir die Bilder gefallen.

Mag sein, dass ich ein wenig blau-äugig resp. naiv bin, aber bisher ist mir nicht wirklich klar geworden, wo das Problem liegt.

Bilder konnte man schon immer klauen. Nur, weil es jetzt einfacher ist, ist google auf einmal der Böse?

Klärt mich bitte auf!

In eigener Sache
Ich gebe mir beim Schreiben Mühe, den Artikel so verständlich und genau wie möglich zu verfassen. Sollte mir ein Fehler unterlaufen, lass es mich wissen. Sollte Dir der Beitrag gefallen haben, kannst Du mich mit einem Klick auf den Banner unter dem Beitrag belohnen. Über ein "Share" in einem SocialNetwork freue ich mich ebenso, wie über einen Kommentar zum Beitrag. Danke!