Mailing-Listen mit googleGroups

17. April 2012 um 20:10 in Internet von
Artikel aktualisiert am 18.04.2012 um 08:08

Okay, ich gestehe: issn alter Hut, dieses googleGroups.

Dennoch hab ich heute das erste Mal damit aktiv gearbeitet. Denn bisher waren die Groups nur Info-Pool bei Fragen zu Asterisk bzw. zu Gemeinschaft.

Heute jedoch kam ich – im Zusammenhang mit der Hochzeitsplanung –  in die Verlegenheit eine Mailingliste (Verteiler kann ja jeder) zu benötigen und wurde von der google-Suche freundlich auf die Groups hingewiesen.

Also schnell eine Gruppe angelegt und die Mitglieder eingeladen.

Dabei kann man wählen, ob die Gruppe öffentlich, halb öffentlich oder nur für die Mitglieder – sprich privat – sichtbar sein soll. Weiterhin müssen Mitglieder – sofern sie nicht auf das Webfrontend zugreifen wollen/müssen – nicht zwingend ein google-Konto besitzen.

Total praktisch und wesentlich einfacher zu handeln als z.B. Majordomo.

Ich hoffe nur, dass die Schwiegereltern damit klarkommen 😉

In eigener Sache
Ich gebe mir beim Schreiben Mühe, den Artikel so verständlich und genau wie möglich zu verfassen. Sollte mir ein Fehler unterlaufen, lass es mich wissen. Sollte Dir der Beitrag gefallen haben, kannst Du mich mit einem Klick auf den Banner unter dem Beitrag belohnen. Über ein "Share" in einem SocialNetwork freue ich mich ebenso, wie über einen Kommentar zum Beitrag. Danke!