Raspberry Pi – ein Kauf-Versuch

29. Februar 2012 um 8:29 in Raspberry Pi von
Artikel aktualisiert am 10.03.2012 um 12:40

Heute morgen um 7:00Uhr startete, wie vermutet, der Verkauf des Raspberry Pi – so weit, so schlecht.

Denn das Szenario, welches stattfand, kennt jeder, der z.B. versucht hat ein Touchpad während des HP-Firesales zu ergattern.

In Bildern sieht das so aus:

Vertrieben (und produziert?) wird die Beere übrigens über RS Components Ltd. und über Farnell, da man so eher den Bedarf abdecken kann. Ausserdem wird durch das große, weltumspannende Netz an Distributoren verhindert, dass die Ware immer aus der U.K. verschickt werden muss. Find ich gar nicht so schlecht.

Ich hatte allerdings – wenn ich deren Website mal zu Gesicht bekam – nie eine Möglichkeit gefunden, die Ware zu bestellen. Immer nur ein Forumlar, welches auf Pre-Order hindeutete.

Pech gehabt und weiter versuchen – ich muss so ein Gerät haben 😉

Es gab im Übrigen auch eine erfreuliche Nachricht. So teilte man mit, dass die Beere in Version A nun auch mit 256MB statt, wie geplant, mit 128MB produziert werden wird. Mehr Infos gibts, wenn man die Beere anklickt 🙂

Updates via Raspberry_Pi:

  • Farnell ist ausverkauft.
  • RS verschickt ab Ende der Woche die Geräte an die Pre-Orders
  • Farnell hat einen höheren Preis für die Geräte als RS, weil Farnell das „shipping“ schon mit reinrechnet.

 

Tip:
Hier
wurde von Jonathan beschrieben, wie er per Mail direkt in Deutschland bestellt hat. Ich hab es soeben auch getan und werde berichten, ob das geklappt hat.

In eigener Sache
Ich gebe mir beim Schreiben Mühe, den Artikel so verständlich und genau wie möglich zu verfassen. Sollte mir ein Fehler unterlaufen, lass es mich wissen. Sollte Dir der Beitrag gefallen haben, kannst Du mich mit einem Klick auf den Banner unter dem Beitrag belohnen. Über ein "Share" in einem SocialNetwork freue ich mich ebenso, wie über einen Kommentar zum Beitrag. Danke!