Backup eines MineCraft-Servers mit rsnapshot

21. Januar 2012 um 19:45 in Linux von
Artikel aktualisiert am 29.01.2012 um 21:20

Wie ja durch einen vorangegangenen Post bekannt sein dürfte, betreibe ich einen kleinen MineCraft-Server auf meinem v-server.

Nun begab es sich ziemlich zu Anfang, dass der Server wegen RAM-Mangel 1-2 Mal abgeschmiert ist und jeglicher Fortschritt im digitalen Nirvana verschwand.

Um dem zukünftig vorbeugen zu können bzw. um ein halbwegs aktuelles Backup zu haben, entschloss ich mich dazu, rsnapshot als „Backup“-Lösung einzusetzen.

Das Tool isntalliert man ganz easy über das Terminal mittels

 sudo apt-get install rsnapshot

Anschliessend muss man noch die rsnapshot.conf nach den eigenen Wünschen/Bedürfnissen anpassen:

 sudo vi /etc/rsnapshot.conf

Hier gibt es verschiedene Dinge einzustellen.

snapshot_root

Definiert den Ort, an dem die Backups abgelegt werden. Bei mir ist das

 snapshot_root   /opt/backups/minecraft/
interval

Hier gibt man an, wie oft eine Sicherung angelegt werden soll. Ich sicher meine Files jede Stunde, jeden Tag, jede Woche und alle 3 Monate. Das sieht dann in der rsnapshot.conf so aus:

interval        hourly  24
interval        daily   7
interval        weekly  4
interval        monthly 3
backup

Hier gibt man an, was gesichert werden soll. Sieht bei mir in etwa so aus:

backup  /home/minecraft/MySpace MySpace/

Wichtig hierbei: der Pfad benötigt ein abschließendes „/“ man muss die Pfade mittels TAB voneinander trennen.

 

Das war’s eigtl. schon mit der Konfiguration.

Damit das Ganze auch automatisch läuft, muss die /etc/crontab editiert werden:

 sudo vi /etc/crontab

Hier tragt ihr die gewünschten Intervalle auch nochmal ein. Sieht bei mir so aus:

@hourly                                 root    rsnapshot hourly
@daily                                  root    rsnapshot daily
@weekly                                 root    rsnapshot weekly
@monthly                                root    rsnapshot monthly

 

Nun muss man nur noch das Backup einmal manuell mit

rsnapshot hourly

anstoßen, damit es nachher automatisch läuft.

Fortführende und genauere Infos findet ihr zB bei den ubuntuusers.de

In eigener Sache
Ich gebe mir beim Schreiben Mühe, den Artikel so verständlich und genau wie möglich zu verfassen. Sollte mir ein Fehler unterlaufen, lass es mich wissen. Sollte Dir der Beitrag gefallen haben, kannst Du mich mit einem Klick auf den Banner unter dem Beitrag belohnen. Über ein "Share" in einem SocialNetwork freue ich mich ebenso, wie über einen Kommentar zum Beitrag. Danke!