Teamspeak3-Server unter Ubuntu installieren (v-server)

8. September 2011 um 16:51 in Linux von
Artikel aktualisiert am 09.09.2011 um 00:08

Da ich gerade mal wieder vor der Aufgabe stand, meinen v-server neu mit TS³ zu bestücken, hab ich wieder mal nach einer Anleitung suchen müssen – und natürlich eine gefunden 😉
Da diese so einfach und klar geschrieben ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen und sie hier auf deutsch präsentieren.

Die Anleitung setzt voraus, dass Du root-Rechte auf dem System hast.

Zuerst legst Du Dir einen neuen User an, unter dem der TS³-Server später laufen soll

 adduser --disabled-login teamspeak 

Wechsel in das home-Verzeichnis des neuen Nutzers

 cd /home/teamspeak 

Anschliessend surfst Du auf die Teamspeak-Seite und tust dort so, als ob Du den Server herunterladen willst. Du bekommst dann den Download angeboten und einen alternativen Download-Link gezeigt. Diesen kopierst Du Dir in die Zwischenablage und lädst diese Datei dann in das home-Verzeichnis.

 wget http://teamspeak.gameserver.gamed.de/ts3/releases/3.0.0/teamspeak3-server_linux-x86-3.0.0.tar.gz 

Anschliessend entpackst Du die Datei

 tar xzf teamspeak3-server_linux-x86-3.0.0.tar.gz 

Nun verschiebst Du das Verzeichnis, welches soeben entstanden ist in ein besser geeignetes

 mv teamspeak3-server_linux-x86 /opt/ts3 

Dann gibst Du das Verzeichnis an den neuen Nutzer

 chown -R teamspeak /opt/ts3 

Jetzt geht es darum, ein Startskript zu erstellen, damit Du den TS³-Server nicht immer von Hand starten musst, wenn das System mal neugestartet wurde. Dazu gibst Du zuerst

 cat > /etc/init.d/teamspeak 

ein und kopierst dann folgenden Text in das Terminal

#! /bin/sh
### BEGIN INIT INFO
# Provides:          teamspeak
# Required-Start:    networking
# Required-Stop:
# Default-Start:     2 3 4 5
# Default-Stop:      S 0 1 6
# Short-Description: TeamSpeak Server Daemon
# Description:       Starts/Stops/Restarts the TeamSpeak Server Daemon
### END INIT INFO

set -e

PATH=/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin
DESC="TeamSpeak Server"
NAME=teamspeak
USER=teamspeak
DIR=/opt/ts3
DAEMON=$DIR/ts3server_startscript.sh
#PIDFILE=/var/run/$NAME.pid
SCRIPTNAME=/etc/init.d/$NAME

# Gracefully exit if the package has been removed.
test -x $DAEMON || exit 0

cd $DIR
sudo -u teamspeak ./ts3server_startscript.sh $1

Anschliessend drückst Du „Enter“ und danach „CTRL“+“D“

Jetzt muss die Datei noch die richtigen Rechte bekommen

 chmod 755 /etc/init.d/teamspeak 

Das Ergebnis der bisherigen Arbeit kannst Du nun betrachten, indem Du den Server über das Startskript startest

 /etc/init.d/teamspeak start 

Beachte, dass beim ersten Start die Passworte und der Admin-Token ausgegeben werden. Kopier Dir diese Daten aus dem Terminal und speicher sie an einem sicheren Ort.

Um nun noch das Startskript „bekannt“ zu machen führst Du einfach folgenden Befehl aus

 update-rc.d teamspeak defaults 

Geschafft! Viel Spaß 🙂

In eigener Sache
Ich gebe mir beim Schreiben Mühe, den Artikel so verständlich und genau wie möglich zu verfassen. Sollte mir ein Fehler unterlaufen, lass es mich wissen. Sollte Dir der Beitrag gefallen haben, kannst Du mich mit einem Klick auf den Banner unter dem Beitrag belohnen. Über ein "Share" in einem SocialNetwork freue ich mich ebenso, wie über einen Kommentar zum Beitrag. Danke!