google+ | google plus – eine zusammenfassung

1. Juli 2011 um 11:16 in Internet, Tips & Tricks von
Artikel aktualisiert am 12.10.2011 um 08:00

Nach 24 Stunden voll google+ fasse ich hier mal die einzelnen Beiträge, die ich quick’n’dirty dazu geschrieben habe zusammen.

google+ ist ein SocialNetwork, welches lt. vielen Stimmen irgendwann Facebook ablösen soll. Nun, ob und wann das passiert, hängt mit ziemlicher Bestimmtheit von den Nutzern ab – ob diese den Wechseln von Facebook zu google+ vollziehen bzw. ob deren Freunde es auch tun.

Wie komme ich bei google+ rein?

Derzeit ist dies nur per „Invite“ (Einladung) möglich. Man braucht also jemanden, der bei google+ bereits aktiv ist. Ausserdem ist ein google-Konto (nicht zwingend eine googlemail.com oder gmail.com-Adresse) notwendig, um an der beta-Phase teilnehmen zu können.

Solltest Du bereits bei google+ aktiv sein und möchtest jemanden einladen, dann geht das folgendermaßen:

Du erstellst einen Stream-Beitrag mit einem beliebigen Text, gibst diesen aber nur für die google-Konto-Adresse des Einzuladenen frei und klickst dann auf „Teilen“.

Der Eingeladene bekommt nun eine Mail, in welcher ein bißchen Text steht und ein roter Button angezeigt wird. Letzteren muss er anklicken und landet dann zu 90% auf der Anmeldeseite von plus.google.com.
Sollte es nicht gleich klappen: Geduld haben und öfter probieren.
Nun ist man also bei google+ angemeldet und will natürlich auch kommunizieren – zB per Chat.

Aber was soll das? Der Chat ist leer!

Warum ist der Chat leer?

Eine Mögliche Antwort ist, dass Du und Deine Bekannten die „Circles“ (Freundeskreise) unter welchen ihr erreichbar sein wollt/könnt noch nicht eingestellt habt. Die beiden Screenshots zeigen, wie man die Einstellung ändert.

Nun sollten nach und nach mehr Leute im Chat auftauchen und das lustige Plaudern kann beginnen.

Wer nun einige Zeit (sofern das denn schon so genannt werden kann) bei google+ aktiv gewesen ist, der wird feststellen, dass die Kommunikation eine wahre Mailflut auslöst.

Wie/wo stelle ich die Benachrichtigungsoptionen ein?

Worüber man per Mail benachrichtigt wird, kann man hier einstellen.
Sauber! nun ist’s schon ein wenig ruhiger im Postfach!

Was ist noch neu? Ach, dieser ominöse +1-Button. Was kann der eigentlich?

Der +1-Button

Der +1-Button ist google+’s Pendant zum „like“-Button von Facebook.
Innerhalb von google+ zeigt er eigentlich nur, dass man einen Beitrag im Stream mag bzw. den favorisiert.
Ausserhalb von google+, also im www, haben Webmaster die Möglichkeit, den +1-Button auf ihren Websites anzubringen. Klickt dann ein eingeloggter google+-Nutzer auf den Button, so wird in seinem Profil unter dem Tab „+1“ die Seite gelistet. Ausserdem wird je nach Datenschutzeinstellung für den +1-Button auf der externen Website auch der Name des Nutzers angezeigt. Letztere Option ist per default deaktiviert und kann hier geändert werden.

Per default ist der +1-Tab nicht für andere sichtbar. Möchte man seine favorisierten Seiten teilen, so kann man dies ändern, indem man sein Profil aufruft, den Bearbeitungsmodus aktiviert, auf den +1-Tab klickt und den entsprechenden Haken setzt. Danach noch den „Fertig“-Button drücken und schon sehen alle, die das Profil einsehen dürfen auch die +1-Seiten des Nutzers.

Coole Sache!
Aber sag, warum sind die Streambeiträge so komisch sortiert. Geht das hier nich chronologisch zu?

Die Beitragssortierung

Tja, gute Frage! Ich konnte bei mir feststellen, dass der Stream-Beitrag mit der aktuellsten Aktivität immer oben steht.
Schreibt also Lieschen Müller um 13:00 einen Beitrag steht dieser über dem von Peter Peinlich von 12:45. Wenn aber nun Susi Schlau den Beitrag von Peter um 13:05 kommentiert, steht sein Beitrag wieder oben.
Auf der einen Seite clever, aber auf der anderen hab ich persönlich Angst, einen Stream-Beitrag zu verpassen.

In eigener Sache
Ich gebe mir beim Schreiben Mühe, den Artikel so verständlich und genau wie möglich zu verfassen. Sollte mir ein Fehler unterlaufen, lass es mich wissen. Sollte Dir der Beitrag gefallen haben, kannst Du mich mit einem Klick auf den Banner unter dem Beitrag belohnen. Über ein "Share" in einem SocialNetwork freue ich mich ebenso, wie über einen Kommentar zum Beitrag. Danke!