Neues Notebook

14. April 2011 um 15:45 in PC, Testbericht von

Da ist es nun also: das neue Notebook!

Nicht, dass ich die Geldscheisse hätte, aber manchmal hat man eben Glück im Unglück.
Das war nämlich so…

Mein Schatz Janna wollte meinen geliebten Acer 5610 aus der Küche, wo dieser geparkt war, ins Wohnzimmer tragen. Dummerweise ist er ihr dabei aus der Hand gerutscht und unsanft auf dem Boden gelandet.
Dass das für ein solch sensibeles Gerät nicht ohne Folgen ist, sollte jedem klar sein.

Naja, zack Versicherung informiert, ein paar Tage später die Kiste hingeschickt und dann gewartet. 2, 3 Mal hinterher telefoniert und schwupps, kam gestern der Scheck über einen angemessenen Restwert.

 Info: der Restwert bei Laptops wird progressiv mit 20%/pro Jahr gemindert

Nachdem ich nun also wusste, wieviel eine neue Schoß-Maschine ungefähr kosten darf, ging es ins Netz, um Preise und Angebote zu suchen.

Letztendlich hat der Lenovo G560 das Rennen gemacht und wurde zzgl. 2GB RAM-Riegel bestellt – natürlich per Express-Versand 😉
Heute ist dann auch – wie versprochen – das Gerät eingetroffen und wurde sofort ausgepackt und angeschmissen.

Anschliessend hab ich mir kurz die Pre-Installation von Windows 7 Home Premium angeschaut, dann das Ubuntu-ISO heruntergeladen, gebrannt, Ubuntu installiert, mich kurz über fehlende WLAN-Unterstützung aufgeregt, Ubuntu upgedatet, WLAN aktiviert und mich gefreut 😀

Ich muss sagen, dass ich durchweg positiv überrascht bin von dem Preis-Leistungsverhältnis.

Pro:

  • wertige, dem Preis entsprechende Verarbeitung und angenehmes Design
  • Tastatur und Touchpad sehr schön zu bedienen
  • die Grafik hat tatsächlich 1GB dedizierten RAM
  • ausreichender Klang der Lautsprecher
  • erträgliche Hitzeentwicklung
  • Lüfter eigtl. nicht hörbar
  • sauschnell!!! 😛

Contra:

  • Abdeckung für RAM-/Plattenwechsel nur schwer zu öffnen
  • Keypad ein wenig klein (aber immerhin vorhanden)
  • Glare-Display (wusste ich ja vorher)
  • etwas kurze Akkulaufzeit bisher (~2:00 Std)
  • DVD-Rom sehr laut
  • viel Müll auf dem vorinstallierten Windows 7 Home Premium (ist ja normal)

Fazit:
Alles richtig gemacht!

Hier noch ein Bild 🙂

In eigener Sache
Ich gebe mir beim Schreiben Mühe, den Artikel so verständlich und genau wie möglich zu verfassen. Sollte mir ein Fehler unterlaufen, lass es mich wissen. Sollte Dir der Beitrag gefallen haben, kannst Du mich mit einem Klick auf den Banner unter dem Beitrag belohnen. Über ein "Share" in einem SocialNetwork freue ich mich ebenso, wie über einen Kommentar zum Beitrag. Danke!