Meine Fotoausrüstung

1. Dezember 2008 um 12:01 in Fotografie von

Nachdem ich mir ja die Canon EOS 1000D geholt habe, gab’s schon bald den Wunsch nach einem Teleobjektiv, da das 18-55mm, welches der Cam beilag einfach zuuuuu sehr in den Weitwinkel geht.

Hab mich dann also auf die Suche nach einem (günstigen) Teleobjektiv gemacht und stand vor der Qual der Wahl: mit ImageStabilizer oder ohne?

Habe mich für die normale Version, also ohne entschieden, da ich ja ein Stativ mein Eigen nennen darf.

Hab dann ein wenig in verschiedenen Online-Shops gewühlt und ein Tamron 55-200mm Tele mit AutoFocus für unter 100Eur erstanden. Bisher bin ich sehr zufrieden damit und finde, dass ein IS gar nicht sooooo nötig ist, wenn man denn ein Stativ hat 🙂

Kurze Zeit später merkte ich, dass direktes Blitzen scheisse ist. Man zerblitzt damit alles… Gesichter, Gegenstände, Blümchen, Tiere… Also musste ein externer (Aufsteck-) Blitz her. Gesagt getan, nur, dass ich diesmal im real-Life eingekauft habe – einen Metz AF36-4C. Der ist zwar nur klapp- nicht schwenkbar, aber das reicht erstmal, um den Blitz über die Decke bouncen zu lassen.

Als nächste Anschaffungen stehen verschiedene Reflektoren und Diffusoren auf dem Plan. Evtl. noch ein alter Blitz und ein Fotozellen-Auslöser für selbigen. Dann hätte ich 2 Blitze und könnte so manchen Schatten gänzlich ausmerzen.

Irgendwann kommen dann auch richtige Studio-Leuchten dazu, aber das dauert noch, weil arg teuer 🙁

In eigener Sache
Ich gebe mir beim Schreiben Mühe, den Artikel so verständlich und genau wie möglich zu verfassen. Sollte mir ein Fehler unterlaufen, lass es mich wissen. Sollte Dir der Beitrag gefallen haben, kannst Du mich mit einem Klick auf den Banner unter dem Beitrag belohnen. Über ein "Share" in einem SocialNetwork freue ich mich ebenso, wie über einen Kommentar zum Beitrag. Danke!